News

Maritimer Koordinator sieht Innovationspotenzial von BlueHealthTech

Andreas Burmester, der maritime Koordinator des Landes Schleswig-Holstein, hat sich am 11. Juni 2024 in einem dreistündigen Besuch am GEOMAR über das BlueHealthTech-Bündnis informiert. Bündniskoordinator Anton Eisenhauer stand ihm Rede und Antwort. Andreas Burmester zeigte sich beeindruckt von der Verknüpfung von Meeresforschung und Medizin sowie dem Innovationspotenzial, das aus dieser Partnerschaft hervorgeht. Burmester wird BlueHealthTech […]

mehr

21 innovative Ideen beim vierten Projektaufruf eingereicht

Die Frist für die Einreichung von Projektskizzen im vierten BlueHealthTech-Aufruf ist abgelaufen. Sage und schreibe 21 Projektideen wurden eingereicht! Das ganze Team ist begeistert von so viel Ideenreichtum und freut sich über das außerordentliche Interesse an der Förderung. Nun wird der BlueHealthTech-Beirat die Skizzen auf Förderwürdigkeit und Innovationsgehalt prüfen. Im positiven Fall ist der nächste […]

mehr

Salty Innovations auf dem Kieler Marktplatz

Der 26. Kieler Marktplatz fand am 3. Juni 2024 unter dem Motto „Salty Innovations“ statt. Im Kieler Wissenschaftszentrum präsentierten Forscherinnen und Forscher ihre neuesten Entwicklungen aus dem Meer. Dazu gehören Fucoidane aus Algen, die gegen altersbedingte Makuladegeneration helfen können, Miesmuscheln als nachhaltige Nahrungsquelle für die wachsende Weltbevölkerung und potenzielle Superfoods wie Brotaufstriche aus Algentrester und […]

mehr

Isotope Metallomics Workshop: Vernetzung und Finanzierung im Fokus

Ende Mai fand der „Isotope Metallomics Workshop“ in den historischen Werften Venedigs am ISMAR (Institute of Marine Science, Venedig, Italien) statt. Bündniskoordinator Prof. Eisenhauer stellte BlueHealthTech vor, wobei er besonderes Augenmerk auf die Projekte legte, die mit Isotopen arbeiten. Während des zweitägigen Workshops brainstormten die Teilnehmer:innen über mögliche Netzwerkmaßnahmen, um finanzielle Unterstützung für Forschungsprojekte im […]

mehr

Offene Sprechstunde am 28. Mai

Am 28. Mai 2024 findet von 15:30 bis 16:30 Uhr die nächste offene Sprechstunde von BlueHealthTech statt. Nach dem ersten Kolloquium und kurz nach Ende der Einreichungsfrist des Projektaufrufs für die zweite Phase gibt es bestimmt Vieles zu besprechen.

Die Sprechstunde findet wie immer hybrid statt, den Link gibt es bei Dr. Ralph Gäber und den Lageplan hier.

Einweihung des GEOMAR-Erweiterungsbaus: Ein bedeutender Tag für die Forschung!

Am 21. Mai wurde der Erweiterungsbau am GEOMAR mit einem großen Festakt eingeweiht. Bettina Stark-Watzinger, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, war ebenso anwesend wie Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein. Bettina Stark-Watzinger erhielt zahlreiche Einblicke in die vielfältigen Forschungsprojekte des GEOMAR – so besuchte sie auch den Infostand von BlueHealthTech. Die Forschungsministerin war beeindruckt […]

mehr

Einladung zu der BlueHealthTech-Konferenz 2024 am 1. Juli 2024 im Landtag 

Das BlueHealthTech-Bündnis lädt zur Konferenz “Innovation aus der Wissenschaft”, um die erfolgreiche Verknüpfung von Meeresforschung und Gesundheitsversorgung im Kieler Raum der Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Die BlueHealthTech-Projekte werden den aktuellen Stand ihrer Forschung und erste Ergebnisse vorstellen. Eine Expertenrunde wird über gute Bedingungen für Innovationen in Schleswig-Holstein diskutieren. Die Teilnehmenden können sich in die Diskussion einbringen, […]

mehr

MarPiM entwickelt marine Wirkstoffe gegen aggressiven Hautkrebs 

Das metastasierende maligne Melanom, eine aggressive Tumorart, stellt eine große Herausforderung in seiner medizinischen Behandlung dar. Heutige Therapien mit konventionellen Krebsmedikamenten sind oft wenig erfolgreich, insbesondere bei späten Diagnosen. Die 5-Jahres-Überlebensrate bei Metastasierung liegt bei nur 14 Prozent.  In Vorarbeiten der Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel wurden vielversprechende pilzliche Wirkstoffe identifiziert, […]

mehr

Neuer Projektaufruf am 30. April 2024 gestartet 

BlueHealthTech sucht im vierten Call erneut und themenoffen nach innovativen Projekten, die Konzepte, Methoden und Erkenntnisse aus den Meereswissenschaften mit medizinischer Anwendung kombinieren. Der neue Projektaufruf ist am 30.4.2024 mit einer Infoveranstaltung gestartet und gilt bereits für die zweite Förderphase von BlueHealthTech (2025 bis 2027).   Eine Beteiligung von Unternehmen aus der Bündnisregion, die den Weg […]

mehr

Wirkstoff made in Kiel – FucoKiel präsentiert Forschungsansatz für AMD

Am 23. April 2024 fand das Kick-off des Projektes FucoKiel im BlueHealthTech-Bündnisbüro am Seefischmarkt statt. Die Projektpartnerinnen Prof. Alexa Klettner (UKSH), Prof. Susanne Alban (CAU) und Kristina Hartwig (Kieler Meeresfarm) stellten die Teilprojekte und ihre vielfältigen Herausforderungen auf dem Weg zu einem neuartigen Wirkstoff zur Bekämpfung der altersabhängigen Makuladegeneration vor. Der Wirkstoff soll komplett in […]

mehr

Wissenschaft einfach erklärt in der Holtenauer

Die Veranstaltung „Wissenschaft in der Holtenauer“ am 20. April 2024 war ein voller Erfolg. Innovationsmanager Dr. Ralph Gäbler präsentierte mehrere geförderte BlueHealthTech-Projekte vor dem Spielzeugladen Höhenflug – und die großen und kleinen Besucher:innen staunten. Ein besonderes Highlight war die Präsentation von Hasal Anjeto, einer Abiturientin des Gymnasiums Wellingdorf. Sie hatte das BlueHealthTech-Projekt Neurometalle in ihrem […]

mehr

MorphoMarin entwickelt pharmakologische Toolbox von BMP-Stimulatoren marinen Ursprungs

Das neue Projekt „MorphoMarin“ steht vor spannenden Entwicklungen in der Erforschung niedermolekularer mariner Wirkstoffe als Stimulatoren der Bone Morphogenetic Proteins (BMPs). BMPs spielen eine entscheidende Rolle in der Entwicklungsbiologie und Geweberegeneration, vor allem bei der Knochenheilung. Projektziel ist es, ein patentierbares Portfolio vielversprechender mariner Wirkstoffkandidaten zu entwickeln, die für verschiedene medizinische Anwendungen geeignet sind. Diese […]

mehr

Mit zukunftsfähigen Ideen in die zweite Förderphase

Die Bündnisse auch nach dem Ende der Förderung weiterführen – das war DAS zentrale Thema des diesjährigen Erfahrungsaustausches der WIR!-Bündnisse am 13. und 14. März 2024 in Leipzig. Denn dies ist eine der wesentlichen Fragen, die es bei der Zwischenbegutachtung im Herbst schlüssig zu beantworten gilt. Alle Bündnisse wollen in die zweite Förderphase und sich […]

mehr

Freiberufler:innen in FuE-Projekte einbinden – Thema bei der Offenen Sprechstunde

Am 7. März hat nun die zweite offene Sprechstunde für Projektpartner:innen und Antragstellende stattgefunden. Für Dr. Ralph Gäbler war es ein spannender Austausch: „Ich habe heute viel darüber gelernt, wie Freiberufler:innen mit innovativen Ideen in FuE-Projekte eingebunden werden können“, sagt der BlueHealthTech-Innovationsmanager. „Das Thema ist grundsätzlich relevant – heute haben wir es an einem konkreten […]

mehr

Ein Jahr BlueBioPol – interdisziplinäre Zusammenarbeit läuft erfolgreich

Am 7. März fand das Jahrestreffen des Projektes BlueBioPol statt. Die Projektpartner tauschten sich über ihre aktuellen Forschungsergebnisse im Rahmen der einzelnen Teilprojekte aus. Um aus marinen Biopolymeren Trägermaterialien für die Behandlung von chronischen Erkrankungen entwickeln zu können, ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Klärung vieler verschiedener Teilaspekte und wissenschaftlicher Details notwendig. Von der Gewinnung […]

mehr

BlueHealthTech am Seefischmarkt – im maritimen Wissensnetzwerk

Fischbrötchen, Fördeblick und Innovation? Genau das bietet der Standort des BlueHealthTech-Bündnisbüros im Seefischmarkt direkt an der Kieler Förde. Hier arbeiten Start-ups, innovative Technologieunternehmen und maritime Forschungseinrichtungen Tür an Tür. Bündniskoordinator Prof. Anton Eisenhauer ist Teil des neuen Imagefilms und stellt gemeinsam mit dem GEOMAR und Traditionsunternehmen der maritimen Wirtschaft das Areal mit seinen 65.000 Quadratmetern […]

mehr

BlueHealthTech-Projekt „hyperquant“ als Beitrag zur innovativer Medizintechnik

Prof. Dr. Jan Bernd Hövener stellte am 21. Februar im Online-Update von Life Science Nord den aktuellen Stand seiner Forschung vor. Der Leiter des BlueHealthTech-Projekts „hyperquant“ präsentierte sein Projekt unter dem Titel „Translation innovativer MRT-Bildgebung und Visualisierung für die personalisierte Medizin“. Er entwickelt darin neue Methoden zur nichtinvasiven Messung und Visualisierung des Stoffwechsels, der Lungenfunktion […]

mehr

Alle Meilensteine erreicht: „NeuroMetalle“-Jahrestreffen

Nach zwölf Monaten intensiver Forschungstätigkeit präsentierte das BlueHealthTech-Projekt „NeuroMetalle“ am 15. Februar 2024 seine bisherigen Fortschritte. An dem Jahrestreffen nahmen neben den Projektbeteiligten der Bündniskoordinator Prof. Anton Eisenhauer sowie Dr. Vivienne Engelschalt-Kaiser vom Projektträger Jülich, als Vertreterin des Fördermittelgebers, teil. Dr. Markus Hobert referierte über den Einsatz von Isotopen der Übergangsmetalle, Dr. Niklas Heller gab […]

mehr

BlueHealthTech-Planungsworkshop setzt Prioritäten für 2024

Das BlueHealthTech-Team startete mit einem Planungsworkshop in das neue Jahr. Vier Stunden lang bewertete die Steuerungsgruppe offene Aufgaben und neue Ideen, um anschließend die Prioritäten für 2024 zu setzen. Besonders im Fokus: Wie legen wir den Grundstein für die Verstetigung und Verwertung der Projektideen? Welche Vorteile würde dabei eine Verwertungsgesellschaft bieten? Wie binden wir unsere […]

mehr

Auf einen Kaffee ins Bündnisbüro – themenoffene Sprechstunden

Am 9. Februar startet Dr. Ralph Gäbler die themenoffene Sprechstunde „Auf einen Kaffee ins Bündnisbüro“. Der BlueHealthTech-Innovationsmanager bietet diesen neuen Kommunikationskanal ab sofort monatlich an, um den Austausch mit dem Bündnisbüro und zwischen den geförderten Projekten zu ergänzen. Die Sprechstunde findet hybrid statt, um allen Projektpartner:innen eine Teilnahme zu ermöglichen. Die weiteren Termine: Fr 19.04. […]

mehr

Abschlusspräsentationen des Profilseminars vom Gymnasium Wellingdorf

Am 10. und 12. Januar fanden im Gymnasium Wellingdorf die Abschlusspräsentationen statt, auf denen die Schüler:innen des Profilseminars Biologie ihre ausgewählten BlueHealthTech-Projekte vorstellten. Aufkommende Fragen hatten sie in den vergangenen vier Wochen per Videokonferenz und E-Mail mit Innovationsmanager Dr. Ralph Gäbler klären können. „Ich bin sehr beeindruckt, was die Schüler:innen fachlich erarbeitet und sehr kompetent […]

mehr

BlueHealthTech im druckfrischen Wirtschaftsland

Medizin + Meeresforschung = Innovation. So bringt die aktuelle Ausgabe von “Wirtschaftsland“ den Markenkern von BlueHealthTech auf den Punkt. Das Standortmagazin rund um die Wirtschaft im echten Norden präsentiert das Kieler Forschungs- und Entwicklungsbündnis, mit dem vielfältige Forschungsakteure von Weltrang Neuland betreten. Bündniskoordinator Prof. Anton Eisenhauer stellt im Interview die Aktivitäten und Chancen vor. Klicken […]

mehr

Kiel Marine Science: BlueHealthTech ist Vorzeigeprojekt für die Blue Bioeconomy

Auf dem jährlichen Retreat von Kiel Marine Science am 5. und 6. Dezember 2023 stellte Prof. Alexa Klettner das BlueHealthTech-Bündnis als Vorzeigeprojekt für die Blue Bioeconomy in Kiel vor. Das jährliche Retreat war mit rund 100 Teilnehmenden außerordentlich gut besucht. Zwei Tage lang gab es Fachvorträge, Übersichtsreferate zu Schwerpunktthemen und intensive Diskussionen zur strategischen Weiterentwicklung. […]

mehr

BlueHealthTech-Profilseminar startet am Gymnasium Wellingdorf

Am 5. Dezember 2023 startete das Profilseminar Biologie der 12. Jahrgangsstufe am Gymnasium Wellingdorf mit einem Einführungsvortrag von Dr. Ralph Gäbler. Das diesjährige Thema lautet: BlueHealthTech. Neun Schüler:innen werden in den kommenden Wochen die BlueHealthTech-Projekte genauer erkunden und bis zum 10. Januar 2024 Präsentationen der Projekte IsoOx, Neurometalle, AuG4ment, Osteo-Frak-Risk, BlueBioPol und FucoKiel vorbereiten. Die […]

mehr

BlueHealthTech-Beirat bewertet Projektskizzen aus dem aktuellen Förderaufruf

Das fünfte Treffen des BlueHealthTech-Beirats fand am 21.11.2023 online statt. Britt Lorenzen aus dem BlueHealthTech-Bündnisbüro führte im Auftrag der Vorsitzenden, Prof. Sibylle Loibl, CEO der GBG Forschungs GmbH, durch den zweistündigen Termin. Im Wesentlichen ging es dabei um die Bewertung der eingereichten Projektskizzen im dritten Förderaufruf. Dieser war themenoffen und sechs Projektskizzen wurden eingereicht. Die […]

mehr

WIR!-Bündnisse teilen in Online-Workshops ihr Wissen

Die WIR!-Begleitforschung hat drei Online-Workshops organisiert – eine effektive Plattform für die Innovationsbündnisse, um ihr Wissen zu teilen und neue Erkenntnisse gemeinsam zu diskutieren. Welche Strukturen und Prozesse sind hilfreich für die Bündnisentwicklung? Welche Strategien helfen bei der regionalen Transformation? Mit welchen Maßnahmen und Strategien können die Bündnisse in den regionalen Kontext eingebettet werden? Das […]

mehr

Innovationen auf der Medica 2023

„Daten, Daten und nochmals Daten“ – den größten Besucheransturm der diesjährigen MEDICA hat der Innovationsmanager Dr. Ralph Gäbler in Halle 12 erlebt. Sowohl auf dem MEDICA Start-up Park als auch bei den Themen Wearables und KI umlagern riesige Menschentrauben die Aussteller. Die Gespräche mit fachlich und räumlich nahen Gesprächspartnern zum Thema BlueHealthTech waren äußerst interessant. […]

mehr

BlueHealthTech auf dem DKOU

Nils Reimers, Stryker Trauma GmbH, nannte BlueHealthTech als positives Beispiel für erfolgreiche Partnerschaften zwischen Industrie und Akademia bei Forschungskooperationen im Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie. Der Director R&D, sagte auf dem DKOU 2023 in Berlin: „BlueHealthTech etabliert ein regionales Forschungsnetzwerk, bietet Anreize, fördert thematische Schwerpunkte und schafft so die notwendigen Rahmenbedingungen für Innovationen“.

Wie läuft es bei „IsoOx“? Aktuelle Informationen beim Kick-off

Am 5. Oktober 2023 fand das Kick-off für das Projekt IsoOx statt. Prof. Anton Eisenhauer begrüßte als Koordinator die Anwesenden und stellte das Bündnis BlueHealthTech vor. Danach erläuterte Projektleiter Dr. Christopher Siebert, GEOMAR, die Ziele und den Zeitplan des Projektes sowie den aktuellen Stand. Er möchte die Wechselwirkung von oxidativem Stress mit den Isotopenverhältnissen von […]

mehr

BlueHealthTech beim Science Day

„Forschung aus dem Meer für die Medizin von morgen“ – Vorträge und jede Menge Bastelmaterial luden Alt und Jung dazu ein, sich beim Science Day 2023 mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ins Gespräch zu kommen. Dr. Ralph Gäbler, Innovationsmanager bei BlueHealthTech, Dr. Christopher Siebert vom GEOMAR und Dr. Stefan Hindersin von Sea & Sun Technology […]

mehr

Erstes Projektseminar durchgeführt

In kleiner, feiner Runde feilten BlueHealthTech-Projektpartner:innen an neuen Ideen der Zusammenarbeit. Inspiration gab es durch den Vortrag von Dr. Stefan Hindersin, Sea and Sun Technology, über das Projekt Pro-ASTAX – Automation und Prozessoptimierung der Astaxanthin-Produktion. Die Teilnehmenden im GEOMAR diskutierten daraufhin konkrete Ideen für die weitere Vernetzung. „Wir sind hocherfreut und sehr gespannt auf die […]

mehr

BlueHealthTech goes Europe – Vortrag in Segovia, Spanien

Am 14. September 2023 hat Bündniskoordinator Professor Dr. Anton Eisenhauer bei der internationalen Seminarreihe „Resilient Earth Dialogues“ an der IE University in Segovia das BlueHealthTech-Bündnis unter dem Titel „Die Allianz für innovative Gesundheitstechnologien aus dem Meer! Technologietransfer von geowissenschaftlichen Analysemethoden in die Medizin zur Frühdiagnostik chronischer Krankheiten“ in englischer Sprache vorgestellt. Im Rahmen der Resilient […]

mehr

Vernetzungsworkshop BlueHealthTech

Am 07. September 2023 fand der BlueHealthTech-Vernetzungsworkshop zum dritten Projektaufruf im Kieler Innovations- und Technologiezentrum statt. Keynote Speaker, Matthias Steffen, Geschäftsführer der FUSE-AI GmbH, der seit 20 Jahren Unternehmen aus der Gesundheitsbranche berät, inspirierte mit seinem Vortrag zum Thema „Umgang mit künstlicher Intelligenz in der Wissenschaft“. Angeregte Diskussionen folgten auch nach den Pitches von Teilnehmenden […]

mehr

Neue Hoffnung gegen altersbedingte Makuladegeneration: FucoKiel entwickelt Wirkstoff aus Kieler Algen-Aquakultur

Das BlueHealthTech-Bündnis fördert das Projekt „FucoKiel“, das auf eine innovative Lösung gegen die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) setzt. Das Projekt erforscht die Eigenschaften von Fucoidanen, die aus Algen gewonnen werden, um der AMD entgegenzuwirken. Dies verspricht einen bedeutenden Schritt in Richtung Prävention und Behandlung dieser weit verbreiteten Augenerkrankung. „Wir wollen einen skalierbaren Fucoidan-Wirkstoff entwickeln, der in […]

mehr

Vernetzungstreffen der WIR!-Bündnisse aus Schleswig-Holstein: Zu Gast bei CAPTN Energy

Vernetzung – wie macht ihr das, welche Formate haben sich bewährt, welche nicht? Wie können wir durch Austausch voneinander lernen? Vernetzung war neben der Verstetigung Top-Thema im Wissenschaftszentrum in Kiel im Rahmen des zweiten Treffens der WIR!-Bündnisse aus Schleswig-Holstein. Für das BlueHealthTech-Bündnis haben Dr. Ralph Gäbler und Britt Lorenzen teilgenommen. Bei dem Treffen in Kiel […]

mehr

Neuer Projektaufruf gestartet

Mit dem heutigen Tag, dem 25.8.2023, ist der dritte Projektaufruf des BlueHealthTech-Bündnisses gestartet. Dieser Aufruf ist themenoffen und richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Verbände, Vereine sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Die Projekte können aus den Ingenieur-, Natur-, Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften stammen. Besonders willkommen sind Projektideen zu Ernährung und Sport sowie zur Förderung von […]

mehr

Zweites Treffen der WIR-Bündnisse Gesundheit

Am 23. August trafen sich erneut die aktuellen WIR-Bündnisse mit dem Thema Gesundheit. Tetyana Melnychuk (M.Sc.) hat BlueHealthTech als Mitglied der Steuerungsgruppe bei dem Online-Treffen vertreten. Die Bündnisse sind in regelmäßigem Austausch über ihre Strategien, den regionalen Strukturwandel im Bereich Gesundheit voranzutreiben.

Risikokapitalgeber Xlife trifft BlueHealthTech

Am 11. August 2023 präsentierten ausgewählte BlueHealthTech-Projekte vor Risikokapitalgebern. Experten von Xlife sciences sind extra aus der Schweiz angereist, um Projekte kennenzulernen und mögliche Zukunftsszenarien zu entwickeln. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Wertentwicklung und Kommerzialisierung vielversprechender Forschungsprojekte von Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen im Bereich der Biowissenschaften. Nach einer Laborführung im GEOMAR Helmholtz Center for […]

mehr

Informationsveranstaltung zum 3. Projektaufruf am 25. August

BlueHealthTech ruft in einer dritten Runde dazu auf, Skizzen für innovative Projektideen einzureichen, die Forschungsansätze aus den Meereswissenschaften und der Medizin kombinieren. Zur Vorbereitung des themenoffenen Projektaufrufs findet am Freitag, den 25. August 2023 von 09:30 bis 10:30 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung statt. Bitte melden Sie sich hier an, wenn Sie an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchten. […]

mehr

Überraschende Erkenntnisse bei Symposium über marine Wirkstoffe

„Arzneistoffe aus, auf und unter dem Meer“ so lautete der Titel des Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie e.V. am Samstag, den 1. Juli 2023 in Kiel. Die Vorträge veranschaulichten die Potenziale mariner Wirkstoffe. Angefangen von der pharmazeutischen Versorgung der deutschen U‐Boot‐Besatzung in zwei Weltkriegen bis zu BlueHealthTech, dem Bündnis für innovative Gesundheitstechnologien […]

mehr

BlueHealthTech-Statustagung: Vernetzung zwischen den Projekten aus Meeresforschung und Medizin

Am 26. Juni trafen sich die BlueHealthTech-Family und weitere Interessierte im Kieler Wissenschaftszentrum zur Statustagung 2023. Die über 80 Teilnehmer:innen erhielten dabei einen intensiven Einblick in die geförderten Projekte. Durch den persönlichen Austausch über die verschiedenen Forschungsansätze und neue wissenschaftliche Erkenntnisse entstanden zahlreiche Impulse für Forschung und weitere Vernetzung. Prof. Dr. Katja Matthes, Direktorin des […]

mehr

BlueHealthTech-Beirat diskutiert über strategische Weiterentwicklung

Am 26.6.23 fand die vierte Sitzung des BlueHealthTech-Beirats im Wissenschaftszentrum Kiel statt. Einleitend stellte der Bündniskoordinator Prof. Dr. Anton Eisenhauer die durchgeführten Projektaufrufe, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die bisherigen Transferaktivitäten des Bündnisses vor. Im Mittelpunkt des Treffens stand der Dialog über die Strategie des Bündnisses und die zukünftigen Aktivitäten zu deren Weiterentwicklung. Mit ihrem Expertenwissen gaben […]

mehr

Projekt gestartet: Quantitativer Nachweis von oxidativem Stress bei chronischen Stoffwechselerkrankungen

Oxidativer Stress im menschlichen Körper führt zu Schäden an Zellen und DNA. Es wird vermutet, dass dieser Prozess wesentlich zur Entstehung und dem Verlauf chronischer Krankheiten beiträgt. Derzeitige Diagnoseverfahren für oxidativen Stress sind allerdings nur bedingt aussagekräftig. Eine neue Methode will das Projekt IsoOx mittels Metall-Isotopen entwickeln. Diese Methode wird in den Meereswissenschaften bereits häufig […]

mehr

Verstetigung planen – WIR!-Gesundheitsbündnisse tauschen sich aus

Am 24. Mai fand ein Treffen der WIR!-Bündnisse statt, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen. Tetyana Melnychuk, Dr. Ralph Gäbler und Lorenz Reimer nahmen für das BlueHealthTech-Bündnis an der Veranstaltung teil. Bei dem Online-Treffen diskutierten die Teilnehmenden, wie sich die Gesundheitsbündnisse auf das Ende der Förderperiode vorbereiten können. Da es das Ziel der WIR!-Bündnisse […]

mehr

Publikations- und Patentanalyse für Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Carsten Schultz und Tetyana Melnychuk (M.Sc.) von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel haben eine Publikations- und Patentanalyse in Schleswig-Holstein durchgeführt. Ziel der Untersuchung war es, das wissenschaftliche und technologische Potenzial in Schleswig-Holstein zu identifizieren. Die Publikationsanalyse zeigt in den Jahren 2000 bis 2022 eine kontinuierliche Steigerung der Publikationsaktivität in Schleswig-Holstein, die vor allem durch […]

mehr

BlueHealthTech-Statustagung „Aus der Meeresforschung für die Medizin“ –  innovative Projekte zum Kennenlernen

Das BlueHealthTech-Bündnis lädt Interessierte zur Statustagung am 26. Juni 2023 ein. Dabei stellen die bewilligten Projekte den Stand ihrer Forschung vor und diskutieren die aktuellen Entwicklungen. Mit der Veranstaltung wird auch der Austausch und die Vernetzung zwischen den verschiedenen Akteur:innen aus Meeresforschung und Medizin gefördert. Die Veranstaltung startet ab 12 Uhr mit einem Imbiss, ab […]

mehr

WIR!–Bündnisse aus Schleswig-Holstein lernen voneinander

WIR!-Bündnisse verfolgen das Ziel, einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in der Region anzustoßen. BlueHealthTech hat ein gemeinsames Treffen der WIR!-Bündnisse aus Schleswig-Holstein initiiert, um voneinander zu lernen sowie Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Am 12. Mai trafen sich online Vertreter:innen der Bündnisse BlueHealthTech, CAPTN Energy, Landvorteil und UAM-InnoRegion-SH. Sie alle stellten ihre Themenschwerpunkte und Aktivitäten vor, insbesondere […]

mehr

Kick-off für OSTEO-FRAK-RISK

Am 10. Mai 2023 fand der Kick-off für das Projekt OSTEO-FRAK-RISK statt. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Frakturrisikorechners auf Basis eines Calcium-Biomarkers, um Osteoporose frühzeitig zu erkennen. Nach der Vorstellung des Gesamtprojekts durch Projektleiter Dr. Alexander Heuser vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel berichteten Dr. Michael Müller, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, und Dr. Ralf Schwanbeck, […]

mehr

IP-Schutz als Grundlage für innovativen Strukturwandel

BlueHealthTech fördert gezielt Ausgründungen und Start-ups, um Innovationen langfristig auf dem Markt etablieren zu können. Daher, beschäftigt sich das Bündnis intensiv mit Patenten und dem Schutz von geistigem Eigentum. Die vom Bündnis geförderten Projekte sollen durch optimale rechtliche Absicherung auf die möglichen Ausgründungen vorbereitet werden und so langfristig den Strukturwandel in Schleswig-Holstein voranbringen. Zu diesem […]

mehr

Erster BlueHealthTech-Newsletter präsentiert innovative Projekte

Der BlueHealthTech-Newsletter ist ab sofort verfügbar und präsentiert in seiner ersten Ausgabe vor allem die Projekte, die bis jetzt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligt wurden. Informationen über die Projekte und weitere Bündnis-Aktivitäten werden künftig drei Mal im Jahr verschickt, um Interessierten einen schnellen Überblick über die Arbeit von BlueHealthTech zu verschaffen. Verpassen Sie […]

mehr

Nationaler Erfahrungsaustausch über Ausgründungen

Am 30. und 31. März waren die WIR!-Bündnisse vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Erfahrungsaustausch in Potsdam eingeladen. In dem Workshop „Vom Projektergebnis zur Verwertung“ berichtete Prof. Anton Eisenhauer von seinen Erfahrungen bei wissenschaftlichen Ausgründungen. Zusammen mit dem Co-Referenten Mark Jentsch von der Bauhaus-Universität Weimar wurden die Probleme diskutiert, die beim Transfer von Forschungswissen […]

mehr

Projekt gestartet: Algorithmus berechnet Frakturrisiko mittels Calcium-Biomarker

Die derzeitig eingesetzten Verfahren zur Diagnose von Osteoporose sind invasiv und erkennen die chronische Krankheit erst in fortgeschrittenem Stadium. Das Projekt OSTEO-FRAK-RISK nutzt stattdessen die innovative und nicht-invasive Calcium-Biomarker-Technologie, um einen Algorithmus (Frakturrisikorechner) zur Prophylaxe von osteoporotischen Brüchen zu entwickeln. Ehrgeiziges Ziel ist es, die steigende Morbidität bei Osteoporose sowie die hohen Behandlungskosten zu reduzieren. […]

mehr

Projekt gestartet: Entwicklung neuer Methoden zur Ermittlung der medizinischen Wirksamkeit mariner Extrakte

Das Projekt hyperquant entwickelt neue Methoden zur nichtinvasiven Messung und Visualisierung des Stoffwechsels, der Lungenfunktion und der Wirkstoffverteilung, die auch für den Menschen angewendet werden können. Dabei werden Moleküle „hyperpolarisiert“, das heißt magnetisch markiert, so dass diese im Körper verfolgt werden können, ohne Gewebe zu schädigen. Auf diese Weise können Krankheiten wie Krebs frühzeitig erkannt […]

mehr

Innovationspreis für die Verbindung von Medizin und Meeresforschung

Den Innovationspreis der Landeshauptstadt Kiel erhalten im Jahr 2023 Prof. Dr. Anton Eisenhauer und RNDr. Stefan Kloth von der osteolabs GmbH. osteolabs ist ein Spin-off aus dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und vertreibt einen einzigartigen und innovativen, auf Isotopen basierten Biomarker zur frühzeitigen Erkennung von Calcium-bezogenen Stoffwechselerkrankungen, wovon Osteoporose, die bekannteste und am weitesten […]

mehr

Kick-off-Meeting für das Projekt NeuroMetalle

Am 31. Januar fand das Kick-off-Meeting des Projekts NeuroMetalle statt. Nach der Einführung durch Dr. Martha Gledhill stellten Niklas Helle (GEOMAR) und Markus Hobert (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein) die Arbeitspläne vor. Prof. Walter Maetzler, stellvertretender Direktor der Klinik für Neurologie, skizzierte die geplante Zusammenarbeit mit der renommierten NeuroBiobank Tübingen. Projektleiterin Dr. Martha Gledhill: „Das war ein vielversprechender […]

mehr

Beitrag im Schleswig-Holstein Magazin über BlueBioPol bringt Wissenschaft ins Wohnzimmer

Unter dem Titel „Wie Meerestiere die Medizin ans Ziel bringen“ stellt der NDR-Beitrag das BlueHealthTech-Projekt BlueBioPol vor. Das Drei-Minuten-Video zeigt die Kieler Wissenschaftlerin Sabine Fuchs bei ihren Forschungsaktivitäten im Labor. Die Professorin erläutert die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten mariner Wirkstoffe in der Medizin. Für den Einsatz als Transportmittel für Medikamente bei chronischen Krankheiten wird BlueBioPol im Rahmen […]

mehr

Neues Projekt: Knochenzement-Augmentation für Osteoporotische Femurfrakturen

Die Frakturversorgung stellt einen wichtigen Baustein der Gesundheitsversorgung in den westlichen Gesellschaften dar, der mit dem Demografischen Wandel weiter an Bedeutung gewinnt. So stellt sich die Versorgung der häufigen Oberschenkelhalsbrüche bei älteren Patient:innen oft als schwierig heraus, weil sich das Implantat aufgrund der altersbedingt reduzierten Knochendichte lockert und im schlimmsten Fall wieder ausbricht. Deshalb will […]

mehr

Projekt gestartet: Element- und Isotopenbestimmung bei neurodegenerativen Krankheiten

In Deutschland leiden etwa 1,6 Millionen Menschen an neurodegenerativen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson. Diese chronischen Krankheiten, die auf dem fortschreitenden Verlust von Nervenzellen beruhen, sind nicht heilbar. Einige dieser Erkrankungen sind mit einer Veränderung der Konzentration von Metallionen wie Eisen oder Kupfer in bestimmten Regionen des Gehirns assoziiert. Untersuchungen von Plasma-, Speichel- und Hirnwasserproben […]

mehr

Austausch mit Gesundheitspolitikerin Aschenberg-Dugnus

Christine Aschenberg-Dugnus, MdB und FDP-Gesundheitspolitikerin, traf sich mit der BlueHealthTech-Steuerungsgruppe, um über Zukunftstrends und Innovationen an den Schnittstellen von Meeresforschung, Gesundheit und Medizintechnik zu diskutieren. Im Ergebnis war man sich einig: Deutschlands Gesundheitssystem braucht mehr Innovationskraft und wird von den innovativen Ansätzen aus BlueHealthTech profitieren. BlueHealthTech sagt Danke für die vielen Vernetzungsideen und Impulse für […]

mehr

Projektvorstellung beim Nordverbund Marine Biotechnologie

Der Nordverbund Marine Biotechnologie lädt ein zu „Aktuelles aus der blauen Biotechnologie“ am 24. Januar 2023, diesmal mit dem Schwerpunktthema „Marine Biomaterialien“. Prof. Dr. Sabine Fuchs, Experimentelle Unfallchirurgie, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, wird dort ihr Projekt „Funktionalisierte Trägermaterialien aus marinen Biopolymeren zur Therapie von chronischen Erkrankungen“ vorstellen. Das BlueHealthTech-Bündnis fördert das Projekt […]

mehr

„Spannende Arbeitsplätze und ein Wirtschaftsfaktor für die Region“

3 Fragen an Dr. Claudia M. Kunz, Mitglied im BlueHealthTech-Beirat. Dr. Kunz ist Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie Gesundheitsökonomin und Beratende Ärztin im Stab der BARMER sowie Dozentin an der DHBW Studiengang Gesundheitsmanagement. 1. Was hat Sie dazu bewegt, dieses Ehrenamt, das ja mit einiger Arbeit verbunden ist, zu übernehmen? Seit vielen Jahren bin […]

mehr

„den Standortvorteil für die Life Sciences ausnutzen und ausbauen“

3 Fragen an Prof. Dr. Kathrin Adlkofer, Mitglied im BlueHealthTech-Beirat. Professorin Adlkofer ist COO und Gründerin der Cellbox Solutions GmbH sowie CEO und Gründerin der Vindex GmbH in Potsdam/Hamburg. zum LinkedIn-Profil 1. Sie sind Mitglied im BlueHealthTech-Beirat. Was hat Sie dazu bewegt, dieses Ehrenamt, das ja mit einiger Arbeit verbunden ist, zu übernehmen? Das hat […]

mehr

Projekt genehmigt: Automation und Prozessoptimierung der Astaxanthin-Produktion

Astaxanthin ist ein antioxidativer Wirkstoff, den die Mikroalge Haematococcus pluvialis in natürlicher Umgebung bildet, wenn sie unter Stress ist, das heißt, wenn sich Nährstoff-, Licht- oder Luftverhältnisse ändern. Bei der industriellen Aufzucht für medizinische Zwecke ist eine kontinuierliche und effektive Wirkstoffbildung jedoch bislang nicht möglich. Deshalb will das Projekt Pro-ASTAX die automatisierte Realisierung optimaler Wachstumsbedingungen […]

mehr

„Gute und innovative Lösungen kommen gerade im Miteinander verschiedener Fachdisziplinen zustande“

3 Fragen an Prof. Dr. Eberhard Sauter, den stellvertretenden Vorsitzenden des BlueHealthTech-Beirats. Professor Sauter ist Leiter der Stabsstelle Technologietransfer am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. zum LinkedIn-Profil Sie sind Mitglied im BlueHealthTech-Beirat. Was hat Sie dazu bewegt, dieses Ehrenamt zu übernehmen? Als Quereinsteiger in die Meeresforschung promovierte ich an der CAU in Kiel in […]

mehr

Der Blick eines Geochemikers auf den menschlichen Körper

Am kommenden Montag, den 28.11.22, um 16.00 Uhr wird Professor Vanni Aloisi vom Pariser Institute du Physique du Globe einen Online-Vortrag mit Titel „A Geochemist’s view of the Human Body“ halten. Der Chemiker belegt in dem Vortrag seine These, dass es starke Analogien in der grundlegenden Funktionsweise zwischen menschlichem Körper und Ozean gibt. Sein Ziel […]

mehr

„vielversprechend und äußerst innovativ“ – Interview mit der Beiratsvorsitzenden Prof. Dr. med. Sibylle Loibl

Prof. Dr. Loibl ist Chief Executive Officer der GBG Forschungs GmbH und Chair der Studiengruppe German Breast Group. Zum LinkedIn-Profil Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Impulse, die das BlueHealthTech-Bündnis gibt? Da ist zu allererst die interdisziplinäre Arbeit zu nennen. Zudem ist der Aspekt von Public Private Partnership meines Erachtens ganz wichtig für die […]

mehr

Dr. Ralph Gäbler startet mit dem Projekt Innovationsmanagement

Dr. rer. nat. Ralph Gäbler ist seit dem 1. November neuer Mitarbeiter des GEOMAR für BlueHealthTech. Mit dem Experimentalphysiker an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Anwendung nimmt das Projekt Innovationsmanagement weiter Fahrt auf. Seine Aufgabe ist das operative Innovationsmanagement mit besonderem Fokus auf Ausgründungen und Start-ups. Dies beinhaltet unter anderem die Entwicklung und Organisation von […]

mehr

WIR!-Begleitforschung sehr zufrieden mit BlueHealthTech

Am 3.11.2022 waren die Evaluator*innen von der WIR!-Begleitforschung bei BlueHealthTech. Der Tag startete mit einem Interview der Steuerungsgruppenmitglieder. Am Nachmittag ging es zu Besichtigungen bei den beiden Bündnispartnern GEOMAR und Stryker Trauma GmbH, danach präsentierten die ersten drei bewilligten Projekte ihre Konzepte. „Ich hätte es mir nicht besser ausmalen können“, fasste Fabian Grimm seinen Besuch […]

mehr

Drei Projekte dem BMBF zur Förderung vorgeschlagen

Der BlueHealthTech-Beirat hat die eingereichten Projektbeschreibungen im Aufruf „Marine Wirkstoffe“ eingehend geprüft. Beim Treffen am 1. November haben die neun Beiratsmitglieder intensiv über die Projekte diskutiert und anhand der Förderkriterien „Bezug zu den BlueHealthTech-Zielen“, „Marktfähigkeit“, “Nachhaltigkeit in Bezug auf einen Strukturwandel“ sowie „Innovationsgehalt“ bewertet. Im Ergebnis konnten drei Projekte dem BMBF zur Förderung vorgeschlagen werden. […]

mehr

Projekt bewilligt: BlueBioPol entwickelt funktionalisierte Trägermaterialien aus marinen Biopolymeren

Neue Therapieformen zur Behandlung von chronischen kardiovaskulären oder muskuloskelettalen Erkrankungen basieren oft auf der Möglichkeit, Wirkstoffe oder Therapeutika direkt in die betroffenen Gewebe zu bringen. Die Projektpartner bei BlueBioPol wollen neue Trägermaterialien in Form von Hydrogelen und Wirkstoff-beladenen Partikeln als “Delivery Systeme” für diese neuen Therapieformen entwickeln. Als Gerüstsubstanzen dienen dabei marine Biopolymere, die aus […]

mehr

Beirat sichtet die fünf eingereichten Projektbeschreibungen

Nachdem fünf Projektbeschreibungen zum Themenfeld „Marine Wirkstoffe“ eingereicht wurden, ist der BlueHealthTech-Beirat nun dabei, die Projekte zu begutachten und zu bewerten. Wir wünschen allen Projekten viel Erfolg! Auf dem Beiratstreffen im November 2022 wird dann entschieden, welche Projekte dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für eine Förderung empfohlen werden. Der Beirat ist ein externes Gremium […]

mehr

Projekt bewilligt: Strategieentwicklung und innovative Zusammenarbeit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das Projekt Strategisches Management – Entwicklung, Einsatz und Evaluierung von Methoden des strategischen Technologiemanagements bewilligt. Das Projekt untersucht in den nächsten drei Jahren für das BlueHealthTech-Bündnis, wie die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren unterschiedlicher Organisationen und Branchen insbesondere in den frühen Phasen von Innovationsprozessen optimiert werden kann. Dazu werden […]

mehr

Beirat nun wieder komplett

Mit der Berufung von Dr. Claudia Maria Kunz MBA ist der BlueHealthTech-Beirat nun wieder komplett, nachdem Helmut Bauer, HWB Gruppe, das Expertengremium im Juli 2022 verlassen hatte. Der Beirat begutachtet und bewertet eingereichte Projektvorhaben hinsichtlich ihrer Passfähigkeit zur Strategie und ihrer Förderwürdigkeit. Kriterien sind dabei „Bezug zu den BlueHealthTech-Zielen“, „Marktfähigkeit“, “Nachhaltigkeit in Bezug auf einen […]

mehr

Fünf Projektskizzen setzten sich im ersten Schritt durch

Acht hochwertige Projektskizzen im Themenfeld „Marine Wirkstoffe“ wurden durch den BlueHealthTech-Beirat begutachtet, fünf Projektskizzen setzten sich durch! Diese fünf wurden um Einreichung einer ausführlichen Projektbeschreibung mit Finanzplan gebeten. Der Beirat ist ein externes Gremium von unabhängigen Expertinnen und Experten, dessen Aufgabe es ist, die Förderwürdigkeit der Projekte festzustellen und diese dem BMBF zur Förderung zu […]

mehr

BlueHealthTech arbeitet an der „Mündung von Ideen“

Am Freitag, den 29. Juli wird ein Denkmal für Hermann Anschütz-Kaempfe und Albert Einstein der Öffentlichkeit präsentiert. Die beiden Erfinder hatten Anfang des letzten Jahrhunderts im Dietrichsdorfer Privathaus der Familie Anschütz gemeinsam den Kugelkompass entwickelt. Der Bildhauer Prof. Jörg Plickat hat diese innovative Zusammenarbeit in der Plastik „Mündung von Ideen“ umgesetzt. Aufgestellt wird sie am […]

mehr

Projektaufruf geschlossen – acht Projektskizzen eingereicht

Der zweite Projektaufruf von BlueHealthTech ist beendet. Acht Projektskizzen wurden zum Themenfeld „Marine Wirkstoffe“ eingereicht. Das große Interesse und die Vielfältigkeit an Ideen zeigen das Potenzial der BlueHealthTech-Vision in diesem Themenfeld. Im nächsten Schritt werden die eingereichten Projektskizzen gesichtet. Ende August 2022 erfolgen erste Aufforderungen zur Abgabe einer detaillierten Projektbeschreibung.

Präsenzworkshop „Marine Wirkstoffe“

Am 24. Juni 2022 fand der Workshop „Marine Wirkstoffe“ im Wissenschaftszentrum Kiel statt. Spannender thematischer Input kam von dem Serial Biotech Entrepreneur Dr. Michael Lutz mit seinem Vortrag „Wirkstoffmarketing in Europa mit dem Schwerpunkt marine Wirkstoffe: Wirkstoffforschung und -entwicklung“. Außerdem wurden sechs innovative Projektideen vorgestellt. Für Prof. Dr. Anton Eisenhauer war der Workshop ein großer […]

mehr

Informationen zum Projektaufruf „Marine Wirkstoffe“

Am 9. Juni 2022 informierte das BlueHealthTech-Bündnis über Hintergrund und Ablauf des laufenden Projektaufrufs im Themenfeld „Marine Wirkstoffe“. In der Online-Veranstaltung wurden Fragen rund um die Einreichung von Projektskizzen beantwortet.

 

Besuch im GEOMAR-Visualisierungslabor

Am 23. Mai 2022 gab es für BlueHealthTech (BHT) eine Sonderführung in der ARENA2, dem neuen Visualisierungslabor des GEOMAR. Das „Artificial Research Environment for Networked Analysis“ ermöglicht Echtzeitanwendungen von 3D-Datensätzen wie Meeresströme und Hydrothermalfelder am Meeresboden. BHT-Beiratsmitglied Ulrike Schrabback von der KielRegion, Friederike Übing (Bündnispartner UKSH) sowie Gesine Stück (Bündnisbüro) ließen sich vom Laborleiter Dr. […]

mehr

BHT beim Ocean Health Symposium am 30. August 2022

Vom 29. bis zum 31. August findet das diesjährige International Ocean Health Symposium statt, veranstaltet von Kiel Marine Science und dem GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung. Internationale Gäste halten Vorträge rund um das Thema Gesundheit und Meer. Professor Anton Eisenhauer stellt BlueHealthTech in einer Posterpräsentation vor.

Zu Programm und Anmeldung

Stelle als Projektmanager (m/w/d) sofort zu besetzen

BlueHealthTech bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projektmanager (m/w/d). Zentrale Aufgaben der Stelle sind die Ermittlung von Gründungs- und Marktpotenzialen der Innovationsprojekte des Bündnisses bis zur Unterstützung von Gründungen. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2022.

Zur Stellenausschreibung beim GEOMAR

„unizeit“-Artikel über BlueHealthTech

Die aktuelle Ausgabe der unizeit, dem Wissenschaftsmagazin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, berichtet über BlueHealthTech (BHT). In dem Artikel „Wissenschaftliche Grenzen überwinden“ erläutert Professor Carsten Schultz vom Institut für Betriebswirtschaftslehre und Innovationsforschung die Grundidee, die vorhandenen Kompetenzen aus der Meeresforschung und der Gesundheitsversorgung und -industrie zu einem neuen Innovationsfeld zu vereinen. Professor Schultz betont dabei die […]

mehr

BlueHealthTech hat sich durchgesetzt!

Über 130 Konzeptanträge wurden beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingereicht. Davon sind 23 Anträge bewilligt worden. BlueHealthTech ist dabei! Damit stehen ab November 2021 bis zu 15 Millionen Euro Fördermittel für Innovationsprojekte in der Region zur Verfügung. Das BlueHealthTech-Team dankt allen, die sich in den letzten 20 Monaten für das Bündnis eingesetzt haben. […]

mehr

Meeresforschung und Medizin

Ein informativer Artikel über BlueHealthTech wurde vom WIR!-Programm auf den Seiten „Innovation und Strukturwandel“ veröffentlicht. Lesen Sie jetzt!

Innovationskonzept steht – mit 40 Letter of Intent

Das Innovationskonzept „BlueHealthTech – das Bündnis für innovative Gesundheitstechnologien aus dem Meer“ steht. Auf knapp 40 Seiten beschreibt das Konzeptteam Strategien und Maßnahmen für die Umsetzungsphase. Außerdem enthalten sind qualifizierte Letter of Intent von 40 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und regionalen Multiplikatoren, die das Bündnis unterstützen. Eingereicht wurde das Konzept fristgerecht beim Projektträger Jülich.

Hilfreiche Hinweise von zentralen Akteuren

Beim „Promotoren-Treffen“ am 12. Mai wurden zentrale Akteure aus Medizin, Wirtschaft und Politik der Region Kiel gefragt: Welche Maßnahmen würden die Entwicklung des Bündnisses beschleunigen? Welche Aktivitäten und strategische Anpassungen würden die Chancen auf eine Bewilligung erhöhen? Wie werden Sie das Bündnis unterstützen? Alle Hinweise wurden in das Konzept eingearbeitet.

27 Projektideen eingereicht

Was für eine Resonanz: 27 Projektideen wurden eingereicht! Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei auf innovativen Ideen für Therapie und Diagnostik. Fast die Hälfte stammt von Teams aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen, ein Drittel von Unternehmen und ein Viertel von Kliniken. Die große Anzahl an Ideen zeigt dem BMBF das Potenzial der BlueHealthTech-Vision in der Region.

Aufruf zur Einreichung von Ideenskizzen gestartet  

Bis zum 31. März 2021 sind Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und weitere Organisationen aufgefordert, erste Projektideen einzureichen, wenn sie Teil des regionalen Innovationskonzeptes von BlueHealthTech sein wollen. Alles Weitere zum Aufruf hier.

Mehr Wissen über das Bündnis – Kick-off am 27. Januar 2021

Zum 27. Januar 2021 lädt BlueHealthTech alle Interessierten zu einer öffentlichen Online-Veranstaltung ein. Auf der 75-minütigen Veranstaltung werden grundlegende Informationen zum Innovationsbündnis vermittelt und Wege aufgezeigt, wie Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft ihre Ideen, Projekte und Kompetenzen in das Bündnis einbringen können.

Erste Projekte definiert

Das Konzeptteam von BlueHealthTech hat die drei ersten Projekte definiert. Ab November 2021 soll es losgehen: 1. Innovationsmanagement im Bündnis, GEOMAR; 2. Strategievorhaben zu Innovationsbarrieren, Strategic Foresight und Road mapping, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; 3. Präventive Osteoporose-Diagnostik – Entwicklung eines Instruments, Stryker Trauma GmbH

Logo entschieden

Die Mitglieder des Konzeptteams haben sich für das Logo von BlueHealthTech entschieden. Besonders wichtig bei der Entwicklung des Logos war die Darstellung der engen Zusammenarbeit von Meeresforschung, Gesundheitswesen und Wirtschaft. Das ausgewählte Logo vereint die Kompetenzen des Bündnisses und stellt das Innovationsbündnis als Ganzes dar.

UKSH wird Teil des Konzeptteams

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) tritt dem BlueHealthTech-Konzeptteam bei. Das UKSH bringt als Akteur in der europäischen Spitzenforschung seine Expertise ein. Andrea Eickmeier wird von nun an im Team mit am Konzept arbeiten. Sie ist Leiterin des Bereichs Wissenschaftsmanagement in der Unternehmensentwicklung des UKSH.

Ein Team – ein Konzept

Das Konzeptteam steht vor umfangreichen Aufgaben: regionale Bündnispartner gewinnen, Bündnisstruktur weiterentwickeln und den Bewerbungsprozess aufsetzen. In dem Gremium sind die Verbundpartner GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Meeresforschung, ​Stryker Trauma GmbH, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein vertreten – unterstützt von der Kieler Agentur für Kooperationsmanagement DSN Connecting Knowledge.

Digitaler Startschuss für die Konzeptphase

Um die ausgewählten regionalen Bündnisse auf den anstehenden Arbeitsprozess einzustimmen, hatte das Bundesforschungsministerium am 4. September 2020 die WIR!-Bündnisse, die sich für die Konzeptphase qualifiziert haben, zu einer digitalen Konferenz eingeladen. „Wichtig für BlueHealthTech ist vor allem, dass wir uns thematisch fokussieren und flexibel in Bezug auf neue Partner sind“, so die Erkenntnis von GEOMAR-Professor Anton Eisenhauer, Koordinator der Konzeptphase von BlueHealthTech.

BlueHealthTech für Innovationskonzept ausgewählt

Meeresforschung mit Gesundheitsversorgung verbinden und somit innovative Medizintechnologien entwickeln – mit dieser Idee hat BlueHealthTech sich in der Förderlinie WIR! des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beworben und sich gegen 130 andere erfolgreich durchgesetzt. Bis Mai kommenden Jahres wird nun ein Innovationskonzept für die Jahre 2021 bis 2027 entwickelt. „Der Schwerpunkt der geplanten Forschungsprojekte​ wird […]

mehr