Bündnis

Die Zusammenarbeit und Vernetzung

BlueHealthTech strebt die Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesundheitswesen in der Region in dem beschriebenen Innovationsfeld an, um zu einem Strukturwandel in der Region beizutragen. Stakeholder werden frühzeitig integriert, um Markteintrittsbarrieren zu identifizieren und um eine dynamische Entwicklung des Bündnisses voranzutreiben.

Alle Bündnispartner werden unter Beachtung ihrer individuellen Interessen aktiv in die Konzeptphase integriert. Bereits in dieser Phase können auch eigene Anwendungsansätze formuliert werden. Dabei entstehen Projektpartnerschaften für die spätere Umsetzungsphase. Aktuell umfasst das breit aufgestellte Innovationsbündnis 16 Bündnispartner. Neue Partner sind jederzeit willkommen.

Die Verbundpartner

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Meeresforschung Kiel
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Stryker Trauma GmbH
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Die Bündnispartner

Acquandas GmbH
Coastal Research & Management GbR
Hochschule Flensburg
Hugo Rost &Co. GmbH
KiWi – Kieler Wirtschaftsförderung
Life Science Nord Management GmbH
Maritimes Cluster Norddeutschland, Geschäftsstelle Kiel
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein
OceanBASIS
osteolabs GmbH
Wirtschaftsförderung Kreis Rendsburg-Eckernförde
Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön

Das Bündnismanagement

Das Innovationsbündnis wird koordiniert von den Initiatoren GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Meeresforschung Kiel, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Verbindung mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) und der Stryker Trauma GmbH – unterstützt durch die Kieler Agentur DSN Connecting Knowledge.