Pro-ASTAX

Automation und Prozessoptimierung der Astaxanthin-Produktion

Astaxanthin ist eines der stärksten antioxidativen Wirkstoffe der Natur, den die Mikroalge Haematococcus pluvialis in besonders hohen Konzentrationen unter Stressbedingungen bildet. Als Schutzpigment hat Astaxanthin diverse gesundheitsfördernde Eigenschaften, die von besonderem Interesse sind für die Prophylaxe gegen chronische Krankheiten wie Diabetes, der altersbedingten Makula und weiteren Erkrankungen, die mit oxidativem Stress in Verbindung stehen.

Bei der industriellen Produktion für medizinische Zwecke ist eine kontinuierliche und effektive Wirkstoffbildung jedoch bislang nicht möglich. Im Pro-ASTAX-Projekt wird die automatisierte Produktion realisiert und die Prozessparameter optimiert – auf Basis eines selbstlernenden digitalen Zwillings des Prozesses. Auf Basis dieses digitalen Abbilds wird die systematische Änderung der Einflussfaktoren in einem geschlossenen Regelkreis realisiert und die Prozessdynamik in Echtzeit verfolgt. Ziel des Projektes ist es eine moderne, zukunftsfähige Wirkstoffproduktion zu etablieren.

Weitere Projekte

BlueBioPol

Funktionalisierte Trägermaterialien aus marinen Biopolymeren zur Therapie von chronischen kardiovaskulären und muskuloskelettalen Erkrankungen

Icon Kategorien Therapie
Entwicklung von injizier- und druckbaren Hydrogelen mit marinen Gerüstsubstanzen für die therapeutische Anwendung bei Herz-, Muskel- und Knochenerkrankungen.
Begleitforschung

Strategisches Management

Icon Kategorien Innovation und Strategie
Entwicklung und Evaluierung von Methoden zur Gestaltung der frühen Phasen offener Innovationsökosysteme am Beispiel des BlueHealthTech-Bündnisses
Bündnisbüro

Innovationsmanagement

Icon Kategorien Innovation und Strategie
Das Bündnisbüro plant, koordiniert, steuert und kontrolliert die Innovationsprozesse im BlueHealthTech-Bündnis.